Nächste Etage: Liga sechs

Atlas startet in die Landesliga

Von Dieter Freese

Der SV Atlas ist voll im Soll. Rund vier Jahre und vier Monate nach seiner Neugründung hat der wiederbelebte Delmenhorster Traditionsverein in der Fußball-Landesliga und darf dort nicht als Punktelieferant angesehen werden. Von einigen Mitkonkurrenten wird der SVA sogar als Mitfavorit angesehen. Am morgigen Sonntag um 15 Uhr pfeift Schiedsrichter Christian Scheper aus Emstek vor prall gefüllten Rängen das erste Punktspiel der Blau-Gelben an. Der erste Gegner stellt sich auch gleich als hohe Hürde in den Weg: Mit dem SV Bad Rothenfelde kommt der Dritte und „Rückrundenmeister“ der vorigen Saison in das Stadion nach Düsternort. Auf Tardeli „Tadde“ Malungu müssen die Abwehrspieler besonders achten. 22 Saisontore gingen in der Spielzeit 2015/16 auf das Konto des gebürtigen Kongolesen, der im Juli auf die ZDF-Torwand geschossen und mit zwei Treffern Golf-Profi Martin Kaymer besiegt hat. Im Gegensatz zu den vorigen Jahren hat sich der Kader von Trainer Günter Baerhausen von dieser Saison kaum verändert. Atlas trifft morgen also auf einen erfahrenen Gegner.

Doch die Mannschaft von Trainer Jürgen Hahn muss sich nicht verstecken. Die Delmenhorster verfügen über einen Kader, der gutes Landesligaformat besitzt. Viele Spieler bringen Oberliga-Erfahrung ein, einige sind sogar schon in der Regionalliga oder der 3. Liga aufgelaufen.

jürgenHahn
Hat die Qual der Wahl: Atlas-Trainer Jürgen Hahn

Im Tor gibt es einen harten Konkurrenzkampf zwischen der langjährigen Nummer eins David Lohmann und Florian Urbainski, der sich in der Vorsaison den Stammplatz gesichert hat.  Die Innenverteidiger Florian Knipping und Hanno Hartmann waren in der Bezirksliga eine Bank. Auf der linken Seite wurde in der Vorbereitung auch Mittelfeldspieler Maximilian Klatte getestet. Daniel Karli, der vom Nachbarn Tur Abdin an die Düsternortstraße kam, und der erfahrene Philip Stephan sind im Defensivverband ebenso vielseitig verwendbar wie Allrounder Thomas Mutlu.

Stefan Bruns dürfte aus dem defensiven Mittelfeld kaum zu verdrängen sein, hat dort seit Jahren einen Stammplatz. Die größte Konkurrenz dürfte er vom Ex-Jeddeloher Dennis Janssen, der eigentlich ein ausgewiesener Rechtverteidiger ist,  erwarten. Daniel von Seggern ist der Denker und Lenker im Zentrum. Diese Rolle könnte aber auch Can Blümel übernehmen. Der frühere Abdiner kam vom Oberligisten TB Uphusen zurück nach Delmenhorst.

Unbenannt-1

Einer fehlt in der neuen Saison aber im Zentrum. Der Weggang des routinierte Ex-Schalkers Daniel Isailovic muss als Verlust verbucht werden. Der 32-Jährige hat sich für den Oberligisten VfL Oldenburg entschieden.

Im offensiven Mittelfeld dürfte der technisch versierte und torgefährliche Ex-Profi Musa Karli gesetzt sein. Musa Karli ist neben Frorian Urbainski übrigens der einzige Atlas-Spieler für den auf transfermarkt.de ein Marktwert angegeben ist. Beim ihm beträgt er 50.000 Euro, bei Urbainski 25.000.

Auf den Flügeln hat Hahn mit Lars Scholz, Simon Matta, Steven Müller-Rautenberg, Dennis Metzing und dem vom BV Bockhorn gekommenen Patrick Degen, der auch im Sturmzentrum seinen Mann stehen kann, die Qual der Wahl.

Dominik Entelmann (29 Tore in der Bezirksliga) und Iman Bi-Ria (25 Saisontore) sind echte Torjäger, die auch in der Landesliga überzeugen werden. Der talentierten Thore Sikken, der vom VfL Oldenburg kam, wird sich aber nicht kampflos mit dem Platz auf der Bank begnügen.

Neuzugang Thore Sikken, der aufgrund von Patellasehnenproblemen noch nicht wieder am Mannschaftstraining teilnimmt, und Dennis Metzing (Bänderdehnung im Knie nach einem Arbeitsunfall) stehen morgen nicht zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s